Was ich aus der NSC 2015 gelernt habe!

Mein Nischenseiten Anfang

 
Bei der letzten Nischenseiten Challenge 2015 hatte ich mich zum ersten mal mit Nischenseiten bzw. dem Affiliate Marketing auseinander gesetzt. Und nun, 1 Jahr später ist die nebenberufliche Erstellung von lohnenden Nischenseiten für mich zu einer Art Hobby geworden, dem ich regelmäßig nachgehe.
 

Meine Motivation und großes Danke an Euch!

 
Für die Erstellung von Content verbringe ich die meiste Zeit und schreibe alle Texte selbst. Ich möchte einfach Webseiten erstellen, die fundierte und gut recherchierte Inhalte bieten und die auch meinen Website Besuchern deutlichen Mehrwert bieten. Und es zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus.

Neben den Einnahmen motivieren mich vor allem Eure Kommentare und E-mails ungemein und so nehme ich auch dieses Jahr wieder an der Nischenseiten Challenge teil, um mit Euch in Kontakt zu bleiben und mich mit Euch auszutauschen.
 

Nicht zögern, sondern einfach anfangen!

 
Was ich bei der NSC 2015 besonders gelernt hatte war, dass es sich nicht lohnt viel Zeit in die Suche nach einem geeigneten Webhoster für Nischenseiten, WordPress Themes oder diversen Designänderungen zu investieren. Natürlich sollte eine Webseite vom Design her ansprechend sein, doch man sollte die Seite nicht mit allem möglichem Schnick-Schnack  zukleistern. Manchmal ist weniger mehr!

Stattdessen sollte man einfach anfangen und die eigene Nischenseite wird sich Stück für Stück entwickeln.

Mit einem einfachen und schlichten, aber dennoch ansprechenden Design hatte ich die besten Erfahrungen bis jetzt gemacht.
 

Probleme sind da, um gelöst zu werden!

 
Des öfteren stand ich vor Designproblemen des WordPress Themes wie beispielsweise sinnvolle und ansprechende Einbindungen von Amazon Produktboxen. Doch man sollte nicht vor lauter Problemen kapitulieren, denn jedes Problem lässt sich lösen, auch wenn du manchmal einen etwas anderen Weg einschlagen musst.
 

In dem Sinne: Anfangen, Ausprobieren, laufen lassen und die ersten Erfolge werden sich mit etwas Mühe einstellen!

 
Bleib am Ball und gib nicht auf! Neu erstellte Webseiten brauchen immer etwas Zeit, um auf Suchmaschinen unter den ersten 10 Suchtreffern zu landen!

Frage dich bei jeder von dir erstellen Webseite, wie du bestmöglichst deinen Website Besuchern helfen kannst. Überlege dir, welche Fragen noch zu einer Kaufentscheidung fehlen! 

Bei mir ist es so, dass ich bei einer Suche nach einem passenden Produkt, Produktvergleiche mit einer Übersicht der Eigenschaften und Ratgeberartikel benötige. Und genau das solltest du deinen Website Besuchern auch anbieten.

Falls du Probleme hast, dann zögere nicht dich zu melden.

1 thought on “Was ich aus der NSC 2015 gelernt habe!

Schreibe einen Kommentar

*