AmazonSimpleAdmin Templates vor Update richtig sichern

Hallo zusammen,

für meine Nischenseiten verwende ich sehr gerne das kostenlose Amazon Plugin für WordPress AmazonSimpleAdmin (ASA), mit dem Produktdaten von Amazon auf deine Nischenseite automatisiert und aktuell importiert werden können.

Mit dem AmazonSimpleAdmin kann man mit Hilfe von einigen CSS und HTML Kenntnissen schöne Affiliate Produktboxen erstellen oder die bereits im Plugin enthaltenen Templates nach seinen Wünschen und Bedürfnissen anpassen.

Eigene HTML Templates vor dem Update richtig sichern!

…oder gleich richtig abspeichern 😉 !

Anfang Februar 2016 gab es wieder ein Update des AmazonSimpleAdmin Plugins. Um seine eigenen Templates nach einem Plugin Update nicht zu verlieren, gibt der Entwickler des Plugins einige Tipps in welchem FTP Ordner eigene HTML Templates abgespeichert werden sollten.

Die eigenen HTML-Templates sollten nicht im Ordner der ASA Templates abgespeichert werden (/wp-content/plugins/amazon-simple-admin/tpl/built-in/) sondern in einem extra Ordner mit dem Pfad: /wp-content/themes/[theme-name]/asa/.

Hier findest du den Artikel des AmazonSimpleAdmin Plugin Entwicklers über die richtige Speicherung deiner AmazonSimpleAdmin Templates in deinen FTP Ordnern:

Artikel vom ASA Entwickler: Richtiges Speichern deiner ASA Templates.

CSS Anpassungen solltest du sowieso entweder im Costum-CSS oder in einem Child-Theme speichern und nicht im eigentlichen Parent-Theme, da deine eigenen CSS Anpassungen sonst nach einem Theme Update verloren gehen.

Falls du Fragen hierzu hast, dann schreibe einfach hier einen Kommentar.

Das kostenlose AmazonSimpleAdmin Plugin kannst du direkt auf WordPress herunterladen: https://wordpress.org/plugins/amazonsimpleadmin/

 

Schreibe einen Kommentar

*