Los gehts! Software und Tools für die Nischenfindung

Hallo zusammen,

heute zeige ich euch, welche Software und Tools ich für meine Nischenfindung benutze und wie meine Herangehensweise ist.

Eines vorweg: ich werde für meine Nischenseite ein Thema/Produkt aussuchen, welches mich interessiert und in dem ich mich fachlich auch auskenne, um solides Hintergrundwissen zu meinen Beiträgen leisten zu können.

1. Brainstorming

…nach Dingen, die mich interessieren, nach denen ich schon selbst einmal gegoogelt habe und die ich ohne einem Produktvergleich nicht einfach so kaufen würde.

2. Eingabe meiner Ideen in Google Keyword Planer und Google trends

Im Google Keyword Planer schaue ich mir die monatlichen Suchanfragen in google für meine Nischenseiten Ideen sowie das „Gebot“, bei dem CPCs (Cost-per-Click) berücksichtigt werden an. Für die Nutzung des Google Keyword Planers muss man sich vorher bei google AdWords kostenlos registrieren. Eine meiner Ideen fällt mir sofort auf, welches ich nochmals ein wenig umändere und so die Suchanfrage auf etwa 12.000 pro Monat erhöhe. Den Klickpreis finde ich auch völlig in Ordnung (siehe Bild unten).

keyword planer Nischenseite

In Google Trends habe ich mir schließlich den zeitlichen Verlauf der Suchanfragen angesehen. Auch wenn die Suchanfragen über die Jahre abgenommen haben (siehe Bild unten) und der Trend nach unten zeigt, werde ich als Einstieg wahrscheinlich dieses Produkt für meine erste Nischenseite verwenden.

zeitlicher verlauf keyword

 3. Konkurrenzcheck mit der  kostenlosen 14 Tage Testversion von Market Samurai 

Auf den Webseiten des Organisators des Nischenseiten-Challenges 2015, Peer Wandiger, und auch auf anderen Webseiten über Nischenseiten, wird häufig die Software Market Samurai genannt, so dass ich diese kurzerhand als kostenlose Testversion für diese Challenge installiert habe. Nach Eingabe meiner Favoriten Idee kam folgendes Resultat heraus:

nischenseite Market Samurai

Auf den ersten Blick erkennt man natürlich viel rot, was auf eine starke Konkurrenzlage hinsichtlich der Listung in google hindeutet. So sind die Indexcounts (IC), Backlinks (BLD) und das Seitenalter (DA) der ersten 10 Seiten zwar sehr hoch, allerdings handelt es sich um diese Seiten ausschließlich um Produktvergleichsportale, Großmärkte und Onlinehändler, die ja bereits aus vielen Seiten bestehen. Positiv finde ich, dass keine auf das Produkt spezialisierte Seite unter den top 20 vorhanden ist.

Wie schätzt ihr die Produktidee für meine Nischenseite anhand von Market Samurai etc. ein?  Ich freue mich auf eure Kommentare!

update 24.02.2015 nach Bens Kommentar:

Konkurrenzanalyse mit „Produktname+test“, mit Pfeilen sind zwei auf das Produkt spezialisierte Seiten markiert:

nischenseite konkurrenz

Ich bin nun wirklich hin und her gerissen zwischen „einfach mal versuchen und lernen“ und „such weiter: wenn ich mir schon die Mühe mit dem Nischenseitenaufbau mache, dann nimm eine gute Nische“.

 

6 thoughts on “Los gehts! Software und Tools für die Nischenfindung

  1. Hallo

    Also da du dein Thema ja nicht nennst und auch die Konkurrenzseiten nicht ersichtlich sind, ist es natürlich schwer etwas genaues zu sagen.

    Grundsätzlich finde ich 12.000 Suchanfragen schon sehr gut, allerdings sagt der Keywordplaner ja schon eine hohe Konkurrenz voraus. Dafür finde ich dann 76 Cent etwas wenig. Besonders langfristig gesehen würde mir der deutlich abfallende Trend durchaus Grund zur Sorge geben, denn man will mit einer Nischenseite ja gerade auf lange Sicht erfolgreich sein. Das Ergebnis von Market Samurai lässt sich jetzt wirklich schlecht bewerten ohne die dazugehörigen URLs. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Produktvergleichsportale und Onlineshop eine schwere Konkurrenz sind. Wenn diese zu einem Keyword schon die ganze erste Suchseite belegen sind absolute Top-Rankings nicht so einfach. An den teilweise riesigen Seiten vorbei zu kommen ist für eine kleine Nischenseite nicht immer so einfach.

    Du solltest bei deiner Auswahl aber auch auf jeden Fall schon die Möglichkeiten der späteren Monetarisierung berücksichtigen. Nur mit AdSense Anzeigen wird man nicht wirklich weit kommen.

    Ich wünsche dir aber auf jeden Fall viel Erfolg bei der NSC.

    • Hallo Andreas, danke für dein Feedback! Ich bin über jede Erfahrung von „alten“ Hasen froh. In Amazon gibt es viele Produkte hierzu und der Preis liegt so bei 150 € aufwärts. Meine Nischenseite möchte ich dann erst preisgeben, wenn die Nischenseite grob steht, da ich ziemlich viel herumtesten muss was den Websitenaufbau angeht. Ich fühle mich immer etwas unwohl völlig unfertige Sachen zu präsentieren. Ich bin jetzt wirklich noch mal am überlegen, ob die Konkurrenz für meine Idee nicht doch zu groß ist. Mal sehen

  2. ansich sieht es vielversprechend aus!
    Was ich an deiner Stelle noch machen würde:
    1. Check das Suchvolumen für das Produkt + Test.
    Erfahrungsgemäßg dauert es ewig lange, bis man für den Produkttyp an sich rankt, für den Testkey geht es wesentlich schneller.
    2. Geh mal die nächsten Seiten der Google Ergebnisse durch bis du die erste Nischenseite gefunden hast und analysiere die gründlich. Wenn du beispielsweise auf Seite 3 eine Nischenseite zu dem Thema mit echt vielen starken Backlinks findest, kann das auch ein Zeichen dafür sein, dass Google für diesen Key einfach bestimmte Seiten bevorzugt und eben keine kleine Nischenseite ranken will

    lg

    • Hallo Ben, danke für deine Hinweise!
      zu 1: Leider ist das Suchvolumen für Produkt+Test mit 700 Suchanfragen/Monat deutlich niedriger als das Suchvolumen für das Produkt alleine (12.000).
      zu 2: Gebe ich in Market Samurai das Produkt+Test ein so kommen leider zwei Seiten speziell für dieses Produkt zum vorschein. Mist. Ich habe mal die „Citation Flow Analysis“ und „Anchor Test Analysis“ durchgeführt, echt schwer zu sagen, ob das starke links sind…Ich muss mir echt noch mal Gedanken über meine Idee machen 🙁 Ich habe noch mal die Konkurrenzanalyse der beiden Produktseiten oben in meinen Beitrag hinzugefügt…

  3. Hi Martin, ich lasse auch gern nochmal meine Einschätzung da.

    Also zunächst zum Hauptkeyword (12.000): Wie die anderen schon sagen ist es schwer zu sagen ohne die Nische zu kennen. Aber Seiten wie Online Shops sollten kein Problem für dich sein. Du bietest Inhalte rund um das Thema und nicht nur eine Verkaufsseite. Insofern bieten Amazon und Co. einfach weniger als du. Das wird Google erkennen.

    Es wird mit Sicherheit länger dauern, dafür zu ranken, aber du kannst in der Zwischenzeit durch deine Artikel für schöne Longtail-Keywords ranken.

    AdWords ist ein Richtwert, der aber meiner Meinung nach niemals ein K.O. Kriterium sein sollte, ohne die anderen Faktoren aufzuwiegen. 0,76€ ist nichts Weltbewegendes aber für ein relativ generisches Keyword (wie ich es bei deinem 12.000er vermute) nicht weiter verwunderlich.

    Zu deinem Keyword + Test: Zwei Nischenseiten in den Top-10 macht es natürlich nicht einfacher. Aber schau dir auch die Seiten mal an. Vor Allem die 1 ist ja noch relativ jung und hat nur moderate Backlinks aufgebaut.

    Market Samurai konzentriert sich im übrigen nur auf die harten Zahlen. Lass auch deinen ein eigenen Eindruck mit einspielen und frag dich: Kann ich das besser?

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen! 🙂
    Hier findest du unseren Artikel zur Keyword Recherche, vielleicht kannst du da noch was für dich rausziehen.

    Liebe Grüße von LBN
    Dennis

    • Hallo Dennis,

      danke für dein Feedback! Ja ich denke auch, dass ich neben den Produktvergleichen auch viel Hintergrundwissen u.a. zur Funktionsweise des Produktes liefern kann, um mich von den anderen Seiten abzuheben. Da kommt mir meine Ausbildung sehr gelegen.
      Ich bin sehr gespannt, wie sich meine, eure und auch die Seiten der anderen entwickeln 🙂

Schreibe einen Kommentar

*